So werden Ihre Spätzle kurz und rund.

Ob Schwäbische Spätzle oder bayerische Knöpfle mit dem Spätzlewunder gelingen Ihnen Knöpfle genau so gut wie Spätzle.
Wenn Sie Knöpfle zum Beispiel für Allgäuer Käsespätzle machen wollen, schaben Sie den Teig einfach mit der Kante von Muxel´s Patenschaber. Dadurch schneiden Sie den Teig ab und Sie bekommen leckere Knöpfle.
Knöpfle kurz
So geht es:

Rühren Sie, wie im Grundrezept beschrieben wird, einen geschmeidigen Spätzleteig an. Sobald das Wasser im Topf kocht, füllen Sie einen Teil des Teiges (200-300g) auf’s kalt abgespülte Spätzlebrett.
Tipp: Nehmen Sie einen großen, möglichst breiten Topf, füllen Sie ihn mit Salzwasser (pro 100g Mehl ca. 1 L) und achten Sie darauf, dass bis zum oberen Rand gut 7 cm übrig bleiben. Schalten Sie den Herd rechtzeitig eine Stufe zurück damit Ihnen das Wasser nicht zu sehr aufschäumt und dabei von unten das Spätzlebrett benetzt.
Tipp: Stellen Sie ein Glas Wasser an die Seite. Falls das Kochwasser plötzlich nach oben schäumt, schütten Sie einfach ein bisschen kaltes Wasser in den Topf.

Führen Sie den Teigschaber, so wie hier im Bild zu sehen ist, steil über das Spätzlebrett. Der Teigschaber schneidet den Teig jetzt bei jedem Zug ab und das Ergebnis sind kleine bayerische Knöpfle.
Schneller, einfacher und vor Allem sauberer können Sie keine Spätzle kochen. Das Spätzlewunder kommt hinterher in die Spülmaschine.
Schaben Knöpfle
Schaber Knöpfle



Nur die vordere Kante des patentierten Schabers berührt dabei den Boden. Die abgeschnittenen Knöpfle fallen umgehend durch’s Spätzlebrett ins kochende Wasser. Sobald die erste Teigportion durchgelaufen ist, heben Sie mit einem Schaumlöffel die fertigen Spätzle aus dem Kochwasser heraus und lassen sie in einem bereitgestellten Haarsieb abtropfen.

Achtung: Bitte lassen Sie Ihre Spätzle nur so lange im kochenden Wasser, bis sie oben schwimmen – und keine Minute länger. Sie werden ansonsten matschig und klebrig.

Sobald das Wasser wieder kocht, schaben Sie die nächste Teigportion durchs Spätzlebrett. Wichtig dabei ist, dass Sie wirklich schnell und zügig schaben. Falls Sie zu langsam sind, trocknet der heiße Wasserdampf den Teig aus. Die Folge: die Löcher verstopfen und der Teig bzw. die Spätzle fallen nur noch sehr schwer oder gar nicht durch.

Sie sehen: Mit unserem patentierten Spätzleschaber gelingen Ihnen die besten Spätzle bzw. Knöpfle weit und breit.

Bestellen Sie jetzt gleich

Ihr Muxels Spätzlebrett mit Spezialschaber

in Ihrer Lieblingsfarbe:


Spätzlebrett21,90 € Inkl. 19% USt., keine Versandkosten!
Spätzlehobel21,90 € Inkl. 19% USt., keine Versandkosten!
Spätzle schaben21,90 € Inkl. 19% USt., keine Versandkosten!
Spätzlepresse21,90 € Inkl. 19% USt., keine Versandkosten!


Bereits in 2-3 Werktagen:

  schaben Sie gut gelaunt und so schnell wie durch Zauberhand Ihre selbst gemachten Spätzle,

  freuen Sie sich an der kinderleichten Zubereitung und

  genießen den köstlichen Geschmack dieser schwäbischen Hausmannskost!