Entenbrust im Zitronenduft

Entenbrust im Dampf gegart

Schmeckt garantiert LECKER

Vorbereitung:

Zum schonenden Dampfgaren sollten Sie wenn Sie es noch nicht haben, spätestens 2 Tage vorher, besser noch eine Woche vorher das Spätzleset 5 in 1 bestellen

 Expertentipp: 
Der Geschmack, die Vitamine und das Aussehen werden durch die schonende Art des Dampfgarens erhalten

  Zubereitungszeit: 45 Min

  Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll

  Schärfegrad: nicht scharf

  Kosten: gering

  Brennwert: ca. 700 Kcal/Port.

Zubereitung: Entenbrust gedünstet

So geht’s: Waschen Sie die Entenbrüste unter fließendem Wasser. Entfernen Sie die Haut. Reiben Sie die Entenbrüste mit Salz und Pfeffer ein. Streichen Sie das Dampfgarbrett dünn mit Öl aus und legen Sie die Filets darauf. Waschen Sie das Zitronengras. Damit sich das Aroma besser entfalten kann, schlagen Sie die Zitronengrasstängel mit der flachen Seite eines Fleischklopfers oder mit dem Messerrücken bis sich die Fasern spalten.
Füllen Sie einen Topf mit Geflügelfond und Wasser, geben Sie das Zitronengras dazu. Sobald die Brühe kocht, stellen Sie das Dampfgarbrett oben drauf, decken mit der Dampfgarhaube ab und dämpfen die Entenfilets etwa 20-25 Minuten.
Nach dem Garen stellen Sie die Entenbrüste kurz in den Backofen bei 200 Grad damit eine schöne Kruste ensteht. Danach die Entenbruststücke auf dem Spätzlebrett warmhalten und die Soße zubereiten. Dazu rühren Sie etwas Sahne mit Speisestärke an und gießen sie diese unter Rühren in die noch kochende, bereits reduzierte Brühe. Es sollten noch etwa 300 ml vorhanden sein. Schmecken Sie nun die Soße mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch ab.
Das schmeckt dazu: Kroketten oder Rösti aus dem Backofen, Reis, Rosenkohl, Rotkohl



Mit einem Klick auf Gefällt mir helfen Sie mir sehr.

Kommentare

    Aktuell gibt es keine Kommentare zu diesem Eintrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar